absacken


absacken

* * *

ab|sa|cken ['apzakn̩], sackte ab, abgesackt <itr.; ist (ugs.):
a) im Wasser versinken:
das Boot ist plötzlich abgesackt.
Syn.: sinken, untergehen.
b) an Höhe verlieren:
das Flugzeug sackte ab.
Syn.: sinken.

* * *

ạb||sa|cken1 〈V. intr.; ist
2. in den Baugrund ganz od. teilweise einsinken
3. 〈fig.〉 abrutschen, in den Leistungen nachlassen
5. nach unten gedrückt werden (Flugzeug)
6. untergehen, sinken
————————
ạb||sa|cken2 〈V. tr.; hatin Säcke füllen

* * *

ạb|sa|cken <sw. V.; ist (ugs.):
1.
a) nach unten 2sacken:
der Boden, das Fundament sackt ab;
b) (von Schiffen) sinken, untergehen;
c) an Höhe verlieren:
das Flugzeug sackt ab.
2.
a) absinken:
das Thermometer, sein Blutdruck sackt ab;
der Umsatz ist abgesackt;
b) nachlassen, schlechter werden, abrutschen (2 b):
er ist [in seinen Leistungen, in Mathematik] stark abgesackt;
c) [moralisch] herunterkommen, abrutschen (2 c):
in der Großstadt sackte er völlig ab.

* * *

Absacken,
 
das ungleichmäßige Absinken eines Bauwerks oder Bauteils, wenn der Untergrund nicht genügend tragfähig ist.

* * *

1ạb|sa|cken <sw. V.; hat [zu 1sacken]: in Säcke abfüllen: Getreide a.
————————
2ạb|sa|cken <sw. V.; ist (ugs.): 1. a) nach unten 2sacken: der Boden, das Fundament sackt ab; Ihr Gesicht wirkte wie abgesackt. Nur die Augen waren noch an der alten Stelle (M. Walser, Seelenarbeit 93); b) (von Schiffen) sinken, untergehen: Plötzlich sackte das Kanu ab (NZZ 26. 8. 86, 5); c) an Höhe verlieren: das Flugzeug sackt ab. 2. a) absinken: sein Blutdruck sackt ab; In München wurde zum Wochenanfang die bisher eisigste Nacht verzeichnet, in der die Quecksilbersäulen der Thermometer ... bis auf minus 18 Grad absackten (Augsburger Allgemeine 14. 2. 78, 6); in den Feinkostläden sackte der Umsatz im Januar um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahrsmonat ab (Woche 27. 3. 98, 30); b) nachlassen, schlechter werden, ↑abrutschen (2 b): er ist [in seinen Leistungen, in Mathematik] stark abgesackt; c) [moralisch] herunterkommen, ↑abrutschen (2 c): in der Großstadt sackte er völlig ab; Also bin ich abgesackt. Ich habe angefangen zu saufen (Emma 5, 1978, 31). 3. (Börsenw.) (von einer Valuta, einem Kurs) an Wert verlieren: In Frankfurt ist der Dollar ... um rund 2 Pf abgesackt (NZZ 31. 8. 87, 15).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absacken — Absacken, verb. reg. act. 1) Eigentlich, eine in einem Sacke befindliche Last abnehmen. Einen Esel absacken. 2) † Figürlich, doch nur im niedrigen Scherze, einen des Seinigen berauben. Einem sein Geld, eine gemachte Beute absacken. Anm. Absacken… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • absacken — V. (Aufbaustufe) ugs.: in seinen Leistungen schlechter werden Synonyme: abrutschen, nachlassen Beispiel: Der Schüler ist in Physik stark abgesackt. absacken V. (Oberstufe) ugs.: (plötzlich) niedriger werden, absinken Synonyme: sinken, sacken,… …   Extremes Deutsch

  • absacken — ↑ versacken …   Das Herkunftswörterbuch

  • absacken — 1. a) abkippen, abstürzen, an Höhe verlieren, herabstürzen, herunterstürzen, hinabstürzen, hinunterstürzen, niedersinken, sacken, sich senken, sinken; (ugs.): abschmieren, wegsacken; (Fliegerspr. Jargon): durchsacken. b) absinken, hinuntersinken …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • absacken — ạb·sa·cken (ist) [Vi] gespr; 1 etwas sackt ab etwas sinkt (plötzlich) nach unten <der Boden, das Fundament; das Flugzeug> 2 jemand / etwas sackt ab jemand / etwas wird im Niveau schlechter <jemandes Leistungen>: Er ist dieses Jahr in …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • absacken — absackenintr 1.unterderWasseroberflächeverschwinden;versinken.StammtausderndlSeemannssprache:afzakken=untergehen(wieeinineinenSegeltuchsackeingenähterLeichnam);⇨abrutschen4.14.Jh. 2.inein»Luftloch«geraten.Fliegerspr.1914/18ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • absacken — avsacke …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • absacken — ạb|sa|cken (umgangssprachlich für [ab]sinken) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • sacken — (absacken), untergehen; z.B.: im Konvoi zuruckbleiben …   Maritimes Wörterbuch

  • sinken — 1. a) abkippen, abstürzen, an Höhe verlieren, herabstürzen, herunterstürzen, hinabstürzen, hinunterstürzen, niedersinken, sacken, sich senken; (ugs.): absacken, abschmieren, wegsacken; (Fliegerspr. Jargon): durchsacken. b) absinken,… …   Das Wörterbuch der Synonyme